Über Uns

Ein wenig Geschichte

Wenn eine Firma 65 Jahre existiert, dann ist das sicherlich kein Zufall, sondern zeugt von unternehmerischen Können, Enthusiasmus und Idealismus.
Nach dem 2. Weltkrieg kehrte auch Willi Landau zu seiner Familie zurück. In der ersten Zeit war er neben seiner Tätigkeit als Reetdachdecker auch Schrotthändler und Milchfahrer. Die Kundschaft war reichlich, weil es zu dieser Zeit noch viele Reetdächer gab. Reetvorräte besorgten sich die Kunden selbst. Nur sein Deckergeschirr und Bindematerial mußte er mitnehmen.

Auch arbeitete er zu dieser Zeit alleine; oftmals wurde er mit Naturalien entlohnt, was im Hinblick auf seine Familie recht war. Seine Kunden übernahmen den Part des Gegennähers.
Ab 1949 arbeitete seine Tochter Emmi als geschickte Gegennäherin im Betrieb mit. In den nächsten Jahren arbeiteten zwei weitere Töchter im Betrieb mit. So hieß es später: "Willi und sien Deerns koomt!" Im Jahr 1951 legte Willi Landau die Meisterprüfung ab, meldete den Betrieb an und wurde am 17.April 1951 in die Handwerksrolle eingetragen.
Sein Sohn Hans-Willi erlernte ebenfalls dieses Handwerk und machte seine Prüfung als Dachdeckermeister. Leider verstarb er 1980.
So begann der Enkel Reimer Ohm 1982 seine Lehre bei Opa und bestand die Gesellenprüfung 1986. Im Jahre 1988 kam Hans-Hermann Ohm, der bis Dato als Holzkaufmann in Hamburg gearbeitet hatte, in den Betrieb um ihn mit seinem Bruder weiterzuführen. Reimer Ohm machte zu dieser Zeit die Meisterprüfung und am 01.Juli 1990 übergaben Willi und Paula Landau den Betrieb feierlich an ihre Enkel Reimer und Hans-Hermann Ohm. Hans-Hermann Ohm legte 1993 die Eignungs- und im August 1996 die Fähigkeitsprüfung im Reetdachdeckerhandwerk ab.

Die Brüder  sind auch in der Reetdachdecker-Innung Husum des Kammerbezirks Flensburg aktiv. In den Vorstand wurde Hans-Hermann 1997 als Schriftführer  gewählt, später wurde er auch Kassenwart. 2006 wurde er von seinen  Kollegen zum Obermeister gewählt.

Eine besondere Ehrung wurde der Reetdachdeckerei Reimer und Hans-Hermann Ohm GbR in der Hansestadt Hamburg zuteil. Sie erhielten für beispielhafte Leistung bei der Reetdachsanierung eines Denkmalgeschützen Hauses in Hamburg mit anderen Objekt-Gewinnern den 1. Preis (Bundespreis im Dachdeckerhandwerk).

Innovationspreis 2016

Am 26.10.2016 erhielten wir einen Innovationspreis wegen unseres Uganda-Projekts. Der Bürgermeister unseres Ortes machte mich drauf aufmerksam.

Alle zwei Jahre wird von der Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit dem Kreis Dithmarschen der Innovationspreis „Plietsche Lüüd“ ausgeschrieben.

Auch aus den Händen vom Schirmherrn Wirtschaftsminister Reinhard Meyer konnte dieser mit 1.000,00 € dotierte Preis entgegen genommen werden.